Archiv der Kategorie: Dienste

Automator-Dienste: Neue Datei mit markiertem Text als Inhalt erstellen

Es handelt sich um zwei Mac OS X Dienste, mit denen man über das Kontext-Menü (Rechtsklick) eine Datei mit dem aktuell markierten Text (z.B. im Browser oder Texteditor) als Inhalt am Desktop oder dem aktuell geöffneten Ort im Finder erstellen kann. Für die Windows-Switcher, die es gewohnt sind so neue Dateien zu erstellen, vielleicht eine gute Alternative, aber auch für alte Hasen praktisch. Die Datei wird übrigens sogleich in dem dafür festgelegten Texteditor geöffnet.

New File from Selection:

sc1Diesen Dienst kann man mit dem Automator ganz ohne Scripting-Kenntnisse erstellen (oder herunterladen ;-)), einfach die abgebildeten Aktionen benutzen. Nachteil ist hierbei, dass nur ein bestimmter Ordner (z.B. der Desktop) verwendet werden kann. Vorsicht: Das Skript funktioniert natürlich nicht, wenn die Datei schon existiert und die Option „Dateien überschreiben/ersetzen“ nicht aktiviert ist. Wenn die Option gesetzt ist, muss man natürlich aufpassen, dass nicht alte Dateien überschrieben werden, die man evlt. noch braucht, also besser vorher umbenennen.

Download

New File in current Folder:

sc2

Der zweite Dienst benutzt ein Skript, das die Datei mit dem markiertem Text im aktuell geöffneten Finderfenster erzeugt. Wenn kein Finderfenster geöffnet ist, wird der Desktop benutzt. Auch hier gilt Vorsicht, wenn die Datei schon existiert, wird der Inhalt gnadenlos überschrieben.

Download

Installation: Da es sich bei beiden Skripten um Automator-Dienste handelt, müssen sie unter Mountain Lion nur entpackt und dann per Doppelklick geöffnet werden, es wird dann automatisch angeboten, dass sie installiert werden. Wenn das geschehen ist, sind sie über das Kontext-Menü zugänglich (natürlich nur wenn in einer Anwendung auch Text markiert wurde).

 

sc3

 

 

Neue Notiz mit markiertem Text erstellen

Wer schlicht Text aus jeder App heraus markieren und daraus eine neue Notiz in der Notizen.app unter Moutain Lion erstellen will, kann sich den folgenden Dienst installieren:

Download

Da man mehrere Accounts für Notizen haben kann und die Notiz einen Titel braucht, muss man sich womöglich durch die beiden Eingabe-Dialoge kämpfen. Den Dienst kann man in den Systemeinstellungen unter Tastatur → Tastaturkurzbefehle → Dienste einen eigenen Shortcut zuweisen.

Nach dem Download entpacken und per Doppelklick öffnen, jetzt wird einem die Möglichkeit geboten, den Dienst zu installieren. Durch die Installation wird nichts weiter gemacht, als die .workflow-Datei in den Ordner „/Users/eigenerUsername/Library/Services“ verschoben.

Quelle zum AppleScripting mit der Notes.app

Pfad kopieren unter Mac OS X

Wenn man des öfteren absolute Pfade von Dateien oder Ordner verwendet, lohnt sich die Erstellung eines kleinen aber feinen Dienstes mit Hilfe des Automators:

 

 

 

Damit wird für jeden Ordner oder jede Datei, auf die man per Rechtsklick den Dienst anwendet, der jeweilige absolute Pfad in die Zwischenablage kopiert. In den System Einstellungen → Tastatur → Tastaturkurzbefehle

→ Dienste könnte man zusätzlich noch einen Shortcut für diese Aktion festlegen.

Um euch noch mehr Arbeit zu ersparen, gibt es das Ganze als Download. Entpacken und in die Benutzerlibrary, d.h. nach /Users/Benutzername/Library/Services verschieben. 

Websuche im HUD-Fenster anzeigen

Das Ganze funktioniert generell mit Suchdiensten im Web. Dazu muss man nur den „Suchstring“ kennen. Für das LEO Wörterbuch (englisch – deutsch) lautet er z.B.

http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=&search=“

Dieser muss ins AppleScript eingesetzt werden (den Teil in den Anführungszeichen „…“ ersetzen). Nicht vergessen die Datei zu kopieren, umzubenennen und in den richtigen Ordner (…/Library/Services) zu verschieben, wenn man eine andere „Vorlage“ dafür benutzt hat.

So kann man sich Dienste für alle möglichen Suchdienste erstellen und sich die Ergebnisse im HUD-Fenster anzeigen lassen. Bei manchen funktionieren übrigens nicht alle User-Agents, bei LEO funktioniert nur „Safari“.

Download