Archiv der Kategorie: AppleScripts

Neue Notiz mit markiertem Text erstellen

Wer schlicht Text aus jeder App heraus markieren und daraus eine neue Notiz in der Notizen.app unter Moutain Lion erstellen will, kann sich den folgenden Dienst installieren:

Download

Da man mehrere Accounts für Notizen haben kann und die Notiz einen Titel braucht, muss man sich womöglich durch die beiden Eingabe-Dialoge kämpfen. Den Dienst kann man in den Systemeinstellungen unter Tastatur → Tastaturkurzbefehle → Dienste einen eigenen Shortcut zuweisen.

Nach dem Download entpacken und per Doppelklick öffnen, jetzt wird einem die Möglichkeit geboten, den Dienst zu installieren. Durch die Installation wird nichts weiter gemacht, als die .workflow-Datei in den Ordner „/Users/eigenerUsername/Library/Services“ verschoben.

Quelle zum AppleScripting mit der Notes.app

Update: "cdto" für iTerm 2

Dieses Skript startet iTerm 2 (wenn es nicht schon läuft), erzeugt einen neuen Tab und wechselt zum aktuellen Pfad des geöffneten Finder-Fensters.

UPDATE: Das Skript wurde so angepasst, dass keine Fehlermeldungen mehr erscheinen, wenn kein Finderfenster vorhanden ist oder kein sichtbares Fenster von iTerm.

Außerdem ist es nur noch die reine Skriptdatei, die natürlich, falls gewünscht, weiterhin als App gespeichert werden kann (mit dem AppleScript Editor) und im Finderfenster verankert werden kann. Für mich hat sich jedoch herausgestellt, dass die Aktionen per Skriptaufruf über Alfred schneller ausgeführt werden, weil nicht immer erst die App gestartet werden muss.

Download

Update: iTunes Export mit Ordnerstruktur

Wenn man eine MP3-CD in iTunes brennen will oder die MP3s für andere Player oder USB-Sticks exportieren will, wird dabei die Ordnerstruktur „Interpret/Album/Song.mp3“ nicht übernommen. Diese beiden Skripte, inspiriert von Doug Adam’s „Convert and Export“ Script, machen genau das. Das erste konvertiert die ausgewählten Lieder und exportiert sie in den angegebenen Ordner und erzeugt die oben genannte Ordnerstruktur, das zweite exportiert sie lediglich (ohne vorherige Konvertierung), aber mit Ordnerstruktur:

Download Scripts

Installation:

Die Skripte/Apps entpacken und in den Ordner „/Users/Benutzername/Library/iTunes/Scripts“ legen. Danach kann man sie in iTunes über das Script-Menü (Schriftrolle) aufrufen. In den Library-Ordner gelangt man übrigens am einfachsten, indem man im Finder (Benutzerordner) im Menü „Gehe zu Ordner…“ (oder einfach ⇧⌘G) auswählt und „Library“ eingibt.

Jetzt kann man die Dateien/Ordner in gewohnter Ordnerstruktur auf eine CD brennen oder sie auf einen anderen Datenträger exportieren.

Für das Convert and Export Script wird übrigens die Bitrate benutzt, die man in den iTunes Importeinstellungen festgelegt hat.

UPDATE: Die Skripte verwenden nun als erstes den Album Interpret, wenn keiner vorhanden ist, den normalen Interpreten.

AppleScript: Groß/Kleinschreibung von Dateinamen

Nach einem Unfall mit dem „Change Case of Item Names“ Skript waren plötzlich alle meine Datei- und Ordnernamen im Dokumente-Ordner GROSSGESCHRIEBEN. So habe ich ein Skript geschrieben, bzw. zusammengegoogelt, um dies rückgängig machen zu können. Daraus ist jetzt das ultimative UpperLowerCase Skript entstanden.

Es benutzt die Dateien und Ordner des aktuell geöffneten Finder Fensters als Input, also am Besten darauf achten, dass nur eines geöffnet ist, wenn keines geöffnet ist, wird der Desktop verwendet.

Damit ist nun Folgendes möglich:

* Dateinamen komplett GROSSSCHREIBEN

* Dateinamen komplett kleinschreiben

* Nur den ersten Buchstaben eines Dateinamens großschreiben 

* Den ersten Buchstaben eines jeden Wortes großschreiben (nach Leerzeichen, Tab, oder Newline)

* Den ersten Buchstaben eines jeden Satzes großschreiben (nach den Satzzeichen . : ! ? )

Das letzte braucht man vermutlich bei Dateinamen eher weniger, aber egal. Runterladen kann man das ganze hier: Download

So gesellt es sich nun zu den Finder Scripts und ist schnell einsatzbereit.

AppleScripts: Window Management Update & Finder Scripts

Window Management Scripts

Es gibt ein Update für die Window Management Scripts, sie sind jetzt in 2 Kategorien eingeteilt:

ChangeLog:

  • Bildschirmauflösung wird automatisch bestimmt
  • kleinere Verbesserungen am Code

Aufrufmöglichkeiten

  • Alfred
  • Dienste: Man kann sich für jedes Skript mit dem Automator einen Dienst (für alle Programme) erstellen, der nur die Aktion „Run AppleScript“ enthält. Den Code des jeweiligen Skriptes muss man dort reinkopieren und abspeichern. Dann kann man in den Tastatureinstellungen für die Dienste Shortcuts hinterlegen. Schöne Sache, allerdings mit etwas Aufwand verbunden.
  • Die Programme FastScripts und Apptivate bieten das weiterhin an, aber sind im Mac App Store nicht mehr umsonst zu haben.

Finder Scripts

Jeder kennt die Standard Apple Scripts, die über die Einstellungen des AppleScript Editors eingeblendet werden können – nur braucht die leider meist kein Mensch. Aber wo sind die wohl wichtigsten von ihnen, die Finder Scripts? Antwort: Sie sind nicht mehr da! Was macht man also, wenn man massenhaft Dateinamen bearbeiten will, im Sinne von Suchen und Ersetzen von Zeichen, Trimmen, Präfix/Suffix hinzufügen oder Groß/Kleinschreibung verändern? Lösung: Man installiert sie sich erneut. Wie das geht steht hier.

Wenn man sich Ordner anlegt und die restlichen Scripts ausblenden lässt (über die AppleScript Editor Einstellungen), hat man die Scripts immer griffbereit. Bei mir z.B. die Finder Scripts und die Window Management Scripts.

 

ScriptMenu

AppleScripts: Window Management

Programme wie Cinch, SizeUp oder Divvy kümmern sich ja bekanntlich um das Anordnen von verschiedensten Fenstern unter Mac OS X. Diese Funktionalität wollte ich nun mit Hilfe von AppleScripts erreichen, und es ist mir in einer mir ausreichenden Form gelungen.

Hier die Beschreibungen und Downloadlinks der Skripte:

1. Finder Skripte:

  • Center Finder: Öffnet ein Finder Fenster und zentriert es.
  • Split Finder: Öffnet 2 Finder Fenster mit halber Bildschirmhöhe am oberen Rand.
  • Split Finder vertical: Öffnet 2 Finder Fenster mit ganzer Bildschirmhöhe.

Alle 3 Skripte verwenden die vorhandenen Fenster, wenn keine oder zu wenige vorhanden sind, werden neue geöffnet.

Download Finder Scripts

YouTube Video zu den Finder Scripts

2. Arrange Windows Script:
Ordnet die Fenster der aktiven Programme wie folgt an:

  • 1 aktive App: Zentriert das Fenster
  • 2 aktive Apps: Vertikal halbierter Bildschirm (links, rechts jeweils ein Fenster mit voller Höhe)
  • 3 aktive Apps: Vertikal halbierter Bildschirm, die linke Seite ist zusätzlich horizontal geteilt, so entstehen auf der linken Hälfte 2 kleine und auf der rechten ein großer Bereich, der die bevorzugten Apps beinhalten soll. 
  • 4 aktive Apps: Vertikal und horizontal geteilter Bildschirm, es entstehen 4 gleich große Bereiche für die Fenster.
Versteckte, minimierte oder geschlossene Fenster werden dabei nicht berücksichtigt. Wenn keine App aktiv ist oder mehr als 5, geschieht nichts. Auch wird nur das Hauptfenster bzw. einzig offenes Fenster eines Programms benutzt.
3. Center App Script:
Wenn man mit dem Arrange Windows Script seine Fensterpositionen und Größen geändert hat, kann man sie mit diesem Skript wieder zentrieren.
Zusatz: Wie startet man diese Skripte möglichst schnell?
Lösung: Man kann eigene Shortcuts für diese Skripte vergeben, indem man sie entweder als Dienste speichert (ohne Input, mit Aktion „AppleScript ausführen“) oder die Programme FastScripts oder Apptivate benutzt. Ich bevorzuge FastScripts.
Alle Skripte können (und müssen natürlich auch) an die jeweiligen benutzerspezifischen Wünsche und Konfigurationen angepasst werden.

iTunes Script: Most played artists

Sehr schönes Skript von Doug Adams. Es fasst die Zähler aller Interpreten zusammen und speichert das Ergebnis in einer Text-Datei.
Hier mein Ergebnis (Top 25):

Ranked 650 artists out of 4563 tracks in 1 minutes, 5 seconds.
Rank Artist (Play Count)
  1. AC/DC (965)
  2. Creedence Clearwater Revival (533)
  3. Cream (496)
  4. The Rolling Stones (483)
  5. Django Reinhardt (360)
  6. Eric Clapton (360)
  7. The Doobie Brothers (341)
  8. Dire Straits (260)
  9. The Blues Brothers (252)
  10. Frank Sinatra (210)
  11. The Beatles (198)
  12. Metallica (189)
  13. Red Hot Chili Peppers (178)
  14. Mando Diao (177)
  15. ZZ Top (161)
  16. John Fogerty (157)
  17. Nickelback (147)
  18. Jack Johnson (140)
  19. Bruce Springsteen (139)
  20. Sportfreunde Stiller (133)
  21. Die Ärzte (130)
  22. Jethro Tull (125)
  23. Spider Murphy Gang (124)
  24. Led Zeppelin (120)
  25. Foo Fighters (111)
Da ist ein eindeutiger Trend zu erkennen, siehe AC/DC.