Die Ordnerstruktur unter Mac OS X

Unter Mac OS X wird eine Pfadangabe einer Datei oder eines Ordners nicht durch „\“ (sprich: Backslash), sondern wie auch unter Linux mit der umgedrehten Version „/“ (Slash) getrennt. Außerdem braucht man keine Laufwerksangaben wie „C:\“. Eine vollständige Pfadangabe könnte daher „/Users/Bob/Dokumente/Rechnung.pdf“ lauten, was einer Datei „Rechnung.pdf“ im Dokumente-Ordner des Benutzers „Bob“ entsprechen würde.
Besondere Ordner unter Mac OS X sind:
„Home“:

  • Pfad: „/Users/Benutzername/
  • Der Finder öffnet sich standardmäßig im Home-Order (auch oft als Benutzerordner oder einfach als Home bezeichnet) des aktiven Benutzers. Den Ordner könnte man übrigens in den Finder-Einstellungen ändern, passt aber ganz gut so. 
  • Als normaler User (kein Admin!) hat man auch nur Rechte Dateien und Ordner in diesem (und natürlich allen Unterordnern davon) anzulegen.
  • Als Abkürzung wird oft die Tilde „~“ verwendet. „~/“ steht daher nicht für die Wurzel „/“, sondern für den Home-Ordner.

„Macintosh HD“:

  • Pfad „/
  • Die Wurzel aller Ordner, darin befinden sich alle Dateien des Systems und der User. Deswegen beginnt auch ein absoluter (=vollständiger) Pfad einer Datei oder eines Ordners immer mit einem „/“. Fehlt dieser, handelt es sich meist um einen relativen Pfad  oder einen Schreibfehler.
  • Der Name „Macintosh HD“ kann natürlich über den Info-Dialog im Finder geändert werden.

„Applications“:

  • Pfad: „/Applications“ („/Programme“)
  • Dort befinden sich die installierten Programme aller Benutzer. 
  • Nur Admins haben Schreibrechte darauf, d.h. können Programme installieren. 
  • Programme, die nur für einen bestimmten User installiert werden sollen, brauchen natürlich 1. keine Admin-Rechte zur Installation und werden 2. in den entsprechenden Benutzerordner unter „Programme“ installiert.

Alle Benutzer:

  • Pfad: „/Users“ („/Benutzer“)
  • Hier befinden sich die Home-Ordner aller Benutzer des Macs. Jeder Benutzer hat standardmäßig nur auf seinen eigenen Ordner Zugriff, selbst Admins haben keinen Zugriff auf andere (= Datenschutz).

Benutzer-Library:

  • Pfad: „/Users/Benutzername/Library
  • Dort befinden sich Daten und Einstellungen von Programmen, die nur für den jeweiligen User gelten.

Globale Library:

  • Pfad: „/Library
  • Nicht zu verwechseln mit der „/Users/Benutzername/Library“. Dort befinden sich Daten von Programmen, die benutzerübergreifend gelten sollen.

System-Library:

  • Pfad: „/System/Library
  • Dort befinden sich wichtige Systemdateien. Für Neulinge gilt meist: Finger weg!

Zum Verändern der globalen Library oder der System-Library werden sogenannte „Root-Rechte“ benötigt. Selbst ein Admin-Account darf darin nichts einfach verändern, er muss sich als Root authentifizieren, d.h. Admin ist nicht gleich Root. Das hindert einen daran, dass man sich nicht einfach das System unter der Nase weglöscht.

Advertisements

Über Bucketmaster

Scripter, Entwickler, Appfetischist, Gamer, Fussballer, Verfechter der Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit, Biertrinker, Filmfreak, Genießer, ohne Konto in der Schweiz

Veröffentlicht am 26. September 2011, in Mac OS X, Switcher. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: